Vorstandssitzung

Viele der hier vorgelegten Gedichte berühren Themen und Begriffe, die auch der Philosophie und den Naturwissenschaften zuzuordnen sind. Zeit und Raum  gehören dazu, auch Evolution, die Entstehung des Neuen in der Wissenschaft, vor allem aber der Begriff der Sprache. Sprache ist nicht nur eine spezifisch  menschliche Ausdrucks- und Verständigungsform. Die Information, welche die Form und Funktion aller Lebewesen auf diesem Planeten bestimmt, ist in chemisch kodifizierter Form in den Chromosomen der Zellkerne niedergelegt. Diese genetische Sprache sorgt auch für die genaue und vollständige Weitergabe von einer  Generation auf die nächste. Alles Lebendige auf dieser Welt ist in dieser Sprache beschrieben und überliefert. In diesem Sinne sind Lebewesen auch Geschöpfe einer von der Natur erfundenen und immer weiter geschriebenen Literatur.
Im Laufe der Zeit Haag und Herchen, 1996 ISBN 3-86137-417-X

Im Laufe der Zeit
Haag und Herchen, 1996
ISBN 3-86137-417-X

Wenn die Themen kleiner,
die Sätze länger und die Beschlüsse
einander immer ähnlicher werden,
regen sich Funken von Leben,
winzige Leidenschaften in den
grauen Gesichtern und nisten dort
kurze Zeit wie bunte Vögel im
winterlichen Gestrüpp.
Sogar ein kurzes bellendes Lachen bricht
einmal hervor und endet, da
es auf Schweigen stößt,
in längerem Husten.

Aber das Eis ist gebrochen,
ein kleiner gemeinsamer Nenner
gefunden. Langsam dreht sich
und dann immer schneller
der trippelnden Schrittes getanzte
Reigen der alten Männer um das
lächelnde goldene Kalb, das
sie mästen im zwanzigsten Stock
ihres gläsernen Hauses – hoch
über dem Fluß, der gebückt
unter Brücken dahineilt und
den bemoosten Dächern der Stadt,
die warten, daß aus dem gläsernen Turm
sich goldener Schnee auf sie senke.

Bestellen

Share Button